Zutaten:

500 g Weizenmehl
1 Pkg. frische Kresse
3 EL Olivenöl
1 Trockengerm
1 TL Salz
ca. 375 ml lauwarmes Wasser

für die Füllung:
1/2 Stange Lauch
1 Bund Frühlingszwiebel
Olivenöl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Das Geheimnis dieser Weißbrotschnecken liegt in der Mitte! Ich wollte als sättigenden Zusatz eine Art Brot reichen. Ich hatte den Teig bereits fertig gestellt, als mir einfiel aus gemachtem Teig eine Besonderheit mit Füllung zu zaubern. Für die Füllung werden einfach Lauch und Frühlingszwiebeln geschnitten und in Olivenöl angebraten, gesalzen und gepfeffert. Vom Teig werden dann kleine Portionen genommen, mit der Hand zu Fladen geformt, die Füllung darauf verteilt, wie eine Schlange aufgerollt und danach zu einer Schnecke geformt. Die Weißbrotschnecken werden zuerst gedämpft. Danach hilft trockene Hitze um ihnen Farbe und Knusprigkeit zu verleihen. Wirklich einfach und dennoch besonders.

Für den Teig das Mehl, die Germ, das Olivenöl, die abgeschnittene Kresse, Salz und lauwarmes Wasser in der Küchenmaschine (z.B. SMEG) zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig gute 10 Minuten bei langsamer Geschwindigkeit schlagen lassen. Danach den Teig abdecken und für 30 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit den Lauch und die Frühlingszwiebeln putzen und beides in Ringe schneiden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Lauch- und Zwiebelringe darin farblos anschwitzen. Salzen und Pfeffern. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Ein Lochblech mit Backpapier auskleiden. Mit Hilfe einer Gabel Löcher in das Backpapier einstechen, damit der Dampf auch von unten dazu kommt.

Nun den aufgegangenen Teig nochmals durchkneten und gut mit Olivenöl einreiben. Etwa 100 g Stücke vom Teig entnehmen und mit Hilfe der Hände zu einer Flade formen. 2 TL von der Lauch/Zwiebelmischung darauf verteilen und zu einer Schlange rollen. Daraufhin die Schlange zu einer Schnecke einrollen. Die gefüllten Weißbrotschnecken auf das vorbereitete Blech verteilen (großzügigen Abstand lassen). Wichtig ist, beim Aufrollen das Ende der Teigschlange unter die fertig aufgerollte Schnecke zu stecken. So bleibt die Schnecke auch beim Dämpfen schon im Form. So weiter verfahren bis der gesamte Teig und die Füllung aufgebraucht sind. Die Weißbrotschnecken am Ende wieder mit Olivenöl einstreichen.

Fertigstellung im Dampfgarer und Backrohr:
Die Weißbrotschnecken im Dampfgarer bei 100° Celsius für 20 Minuten dämpfen. Danach die Weißbrotschnecken auf ein neues mit Backpapier bekleidetes Backblech umschichten und im Backrohr bei 220° Heißluft für 10 Minuten Farbe annehmen lassen.

Fertigstellung im Kombi-Dampfgarer:
Die Weißbrotschnecken mit der Einstellung Kombigaren mit folgenden Schritten fertig stellen:
1. Schritt: Kombigaren bei 100° Celsius Ober/Unterhitze und 100% Dampf, 20 Minuten
2. Schritt: Kombigaren bei 220° Celsius Heißluft plus und 0% Dampf, 10 Minuten

Danach entnehmen, abkühlen lassen und noch lauwarm genießen.

Drucken