Zutaten:

150 g Truthahnbrust
100 g Reis
200 ml Wasser
1 große Karotte
1 rote Spitzpaprika
1/2 Dose Tomaten
Olivenöl

Zubereitung:

Was Menschen mögen, mögen auch Hunde! Tatsache, denn eine Caponata verwehrt niemand. Eine Caponata ist ursprünglich ein geschmortes Gemüsegericht. Für Emma mach ich ab und an die Ausnahme und gebe ein wenig Truthahnbrustfleisch dazu! Sollte es vegetarisch bleiben, ergänze ich statt dem Fleisch mit einer Kugel Mozzarella. Von beiden Varianten bleibt nie etwas übrig!

Die Rezeptmengen entsprechen der Ernährung eines Hundes mittlerer Größe (ca. 25 bis 30 kg). Für kleinere oder noch größere Hunde müssen die Angaben dementsprechend angepasst werden. Das Futter besteht aus 1/3 Eiweiß und 2/3 Kohlehydraten und Gemüse!

Für die Zubereitung den Reis in eine ungelochte Schüssel füllen und mit Wasser auffüllen.  Im Dampfgarer bei 100° Celsius für 20 Minuten dämpfen.

Ein Lochblech mit Backpapier auslegen. Das Backpapier öfter  mit der Gabel einstechen damit der Dampf auch von unten durch kommt. Dann die Truthahnbrust im Ganzen darauf legen und die letzten 10 Minuten zum Reis in den Dampfgarer geben.

In der Zwischenzeit die Karotten schälen und klein würfeln. Die Paprika waschen, vom Strunk und Kernen befreien und in kleine Stücke schneiden.

Den Reis und die Truthahnbrust aus dem Dampfgarer entnehmen.

Nun in einer Pfanne die Karotten- und Paprikawürfel in Olivenöl anschwitzen. Das Truthahnfleisch hinzufügen und mit den Dosentomaten auffüllen. Leicht einköcheln lassen. Den Reis hinzufügen und alles gut vermengen.

In einen Futternapf umfüllen und handwarm zum Füttern reichen. Für ein schönes Fell noch etwas Lachsöl beigeben.

Drucken