Sieben Dörfer!

Ausgezeichnet als “Slow Food Village” sind in Kärnten folgende Dörfer: Arriach, Berg im Drautal, Millstatt, Irschen, Nötsch im Gailtal, Obervellach und St. Daniel im Gailtal. Jene geben dem Leben am Land neue Perspektiven, machen regionale Genüsse erlebbar und gehen einen nachhaltigen Weg für eine verantwortungsvolle Ernährungs- und Esskultur.

Umso wichtiger ist es, allen die übernommene Verantwortung der Dörfer näher zu bringen. Ich bin deshalb sehr stolz darüber, dass ich hier als Botschafterin von “Slow Food Kärnten” agieren und zum Umdenken mit anregen darf. Folgend werden von mir alle Dörfer mit ihren aktuellen Projekten, ihren Erlebnisangeboten, ihren Bildungsaufträgen, ihren Konglomeraten und damit der Wahrung ihrer Lebensmittel-Schätze vor den Vorhang geholt.

Jeweils freitags gibt es deshalb ab sofort mehr aus den “Slow Food Village Dörfern”, den Orten des guten Lebens, zu lesen. Ich möchte mich für das Vertrauen beim Slow Food Kärnten Team und den Slow Food Villages bedanken!

Global denken, lokal essen – Essen geht uns alle an!

 

Fotorechte: Martin Hofmann

Drucken