Zutaten:
(für 1 Blech Zwetschgenfleck)

Für den Teig:
300 g Dinkelmehl
100 ml Milch
50 g Butter
50 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Dotter
1 Prise Salz

Für den Belag:
1.300 g Zwetschgen

Für die Brösel:
180 g gemahlene Mandeln
100 g Weizenvollkornmehl
100 g Butter
60 g Zucker
1 TL Zimt

Zubereitung:

Unwiderstehlich violett lachten mich Zwetschgen am Markt an. Ein klassischer Zwetschgenfleck lag in Gedanken schon vor mir. Gesagt, getan! Ein Germteig als Boden, Zwetschgen dicht an dicht geschichtet um ja genug Fruchtgeschmack zu erhaschen und Zimt-Mandelbrösel oben auf, das sind die Zutaten dieses mäßig süßen Zwetschgenflecks. Die schöne fruchtige Säure ist das Besondere daran! Wer es süßer mag, muss schon mit Staubzucker nachhelfen! Also für jene die Zucker sparen wollen, ein tolles Rezept!

Für die Zubereitung des Teiges zu Beginn die Milch lauwarm erwärmen. Dann das Dinkelmehl in eine Rührschüssel einer Küchenmaschine (z.B. SMEG) füllen. In die Mitte davon den Backzucker einfüllen (noch nicht vermischen). Eine Mulde in die Mitte drücken und das Germ einbröseln. Mit ein wenig von der  lauwarmen Milch übergießen und mit einem Geschirrtuch abdecken. So lange stehen lassen bis das „Dampfl“ aufgeht und Blasen bildet. In die übrige lauwarme Milch die Butter zum Auflösen geben. Danach die restlichen trockenen Zutaten mitsamt der in Milch aufgelösten Butter hinzufügen. Das Ei trennen und den Dotter dazugeben. Alles zu einem glatten Teig rühren.
Das Eiklar für ein anderes Gericht aufbrauchen, z.B. für eine Frittata, siehe hier: http://www.diedampfgarerin.at/portfolio/spaetaufsteherfruehstueck/

Den Teig abdecken und an einem warmen Ort  für ca. 1/2 Stunde gehen lassen. Das Teigvolumen soll sich verdoppeln.

In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen. Danach die Zwetschgenhälften nochmals vierteln.

Für die Streusel das Mandel- und Weizenvollkornmehl, die Butter, den Zucker und Zimt in eine Pfanne geben. Alles zusammen erwärmen und solange rühren bis Streusel entstehen. Danach abkühlen lassen.

Nun den aufgegangenen Teig nochmals durchkneten. Ein Blech mit Butter ausstreichen. Dann den Teig auf Größe des Blechs ausrollen und auflegen. Die geviertelten Zwetschgen gleichmäßig und sehr nahe aneinander darauf verteilen. Die Bröselmischung darüber streuen.

Im Kombidampfgarer mit der Einstellung Kombigaren Ober/Unterhitze bei 180° Celsius und 50% Feuchte für 25 bis 30 Minuten backen.

Danach in quadratische Stücke schneiden und mit Staubzucker bestreut servieren.

Drucken