Zutaten:
(für 4 Personen oder 1 Pfanne Frittata)

1 Zucchino
1 Pkg. vakuumierter Mais, vorgegart (meist 2 Stück Packung)

Für den Guss:
4 Eier
2 Eiklar
100 ml Milch
100 ml Schlagobers
1/2 Bd. frisch Petersilie
Salz
Pfeffer

weiters:
50 g Pecorino

Zubereitung:

Ich bin jemand der ein warmes gegenüber einem kalten Essen vorzieht. Oft wird es spät und die Lust zu kochen schwindet. Frittata heißt dann das Zauberwort. Wirklich schnell gemacht ist diese Köstlichkeit. Vorgegarter Mais und Zucchini sind die Hauptdarsteller. Ein Guss aus Eiern, Milch und Sahne sowie ein bisschen geriebener Pecorinokäse oder auch Parmesan und schon geht’s rein in den Kombidampfgarer. Schön, wenn dann doch noch ein warmes Essen auf den Tisch kommt. Trotz später Stunde liegt dieses Essen nicht im Magen und lässt auch die Nachtruhe zu. Guten Appetit.

Für die Frittata den Zucchino waschen und mit Hilfe einer Gemüsehobel oder einer Schneidemaschine in ca. 5 mm dünne längliche Scheiben schneiden. Den Mais aus der Packung nehmen, waschen und von der Rippe schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken.

Für den Guss Milch, Schlagobers, Eier und Eiklar sowie Salz und Pfeffer als auch die grob gehackte Petersilie miteinander vermengen. Nur rühren, nicht schlagen, das erhält die Triebkraft der Eier. So wird die Frittata flaumig. Mit Salz etwas sparsamer umgehen, denn der Pecorinokäse ist ebenso würzig.

Den Kombidampfgarer auf 180° Celsius Ober/Unterhitze vorheizen.

Den Pecorinokäse reiben.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Zucchinischeiben darin anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen. Danach in der selben Pfanne den Mais anschwitzen und etwas anrösten lassen. Daraufhin die vorgebratenen Zucchinischeiben auf den Mais fächerartig auflegen. Nun den Guss darüber verteilen und auf der Herdplatte etwas stocken lassen. Den geriebenen Pecorinokäse darauf verteilen.

Jetzt die Pfanne in den Kombidampfgarer stellen und mit der geänderten Einstellung Kombigaren Ober/Unterhitze bei 180° Celsius und 10% Feuchte für 15 Minuten fertig braten. Gemeinsam mit dunklem Brot genießen.

Drucken