Zutaten:
(für 4 Personen)

Für die Gnocchi:
2 große Süßkartoffeln (ca. 500 – 600 g)
160 bis 180 g Mehl
4 Zweige Thymian
Salz

weiters:
1/2 Kopf Rotkraut
150 g Babyspinat
100 g Scamorza
1 Zweig Thymian
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Gnocchi sind für mich königlich. Doch ihre Königlichkeit ist Gott sein Dank nicht nur für Könige bestimmt. Ich würde mir wahrhaft vieles einfallen lassen um sie essen zu können. Deshalb würde mir nie im Leben einfallen fertige Gnocchi aus dem Kühlregal zu kaufen, dafür sind selbstgemachte Gnocchi einfach viel zu gut um es in Worte zu fassen. Außerdem ist diese Weichheit von frischen Gnocchi einfach unübertrefflich. Ich muss aber auch sagen, dass ich bei der Zubereitung keinen großen Wert auf Schönheit lege. Der Gnocchiteig wird einfach zu Rollen geformt und in Stücke geschnitten. Zumeist verzichte ich auf das Wälzen über eine Gnocchiwälze oder das Rollen mit Hilfe einer Speisegabel um irgendwelche Verzierungen zu bekommen. Nun, ihre Königlichkeit lässt bitten!

Für den Gnocchiteig die Kartoffeln schälen, halbieren und im Dampfgarer bei 100° Celsius  für 25 Minuten dämpfen.

In der Zwischenzeit vom Rotkraut die äußeren Blättern entfernen. Den Strunk wegschneiden und die Rotkrautblätter waschen. Danach würfelig schneiden. Auf einem Blech Backpapier auslegen und die Rotkautwürfel darauf verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl würzen und gut einmassieren. Im Kombidampfgarer  mit der Einstellung Kombigaren Ober/Unterhitze bei 180° Celsius und 10% Feuchte 25 Minuten schmoren lassen.

Die Süßkartoffeln vom Dampfgarer entnehmen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Thymianblätter abreiben und zu den Kartoffeln geben. Salzen und mit Mehl zu einem Teig verarbeiten. So viel Mehl verwenden, bis ein schöner glatter Teig entsteht, der nicht mehr an den Fingern kleben bleibt. Jetzt den Teig zu fingerdicken Rollen formen und in zwei Zentimeter lange Stücke schneiden.

Ein Lochblech mit Backpapier auslegen und mit einer Gabel Löcher in das Papier stechen. Der Dampf soll ja auch von unten zu den Gnocchi kommen. Die Gnocchi darauf vereteilen und im Dampfgarer bei 100° Celsius 10 Minuten dämpfen.
Alternativ die Gnocchi im Kochtopf auskochen. Dazu Wasser in einem Kochtopf aufkochen lassen, die Temperatur zurückschalten und die Gnocchi darin ziehen lassen. Zumindest aber so lange bis sie nach oben steigen, dann sind sie fertig.

Den Scamorza reiben.

Jetzt in einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Gnocchi samt dem Thymianzweig hinzufügen. Kurz anbraten lassen und immer wieder wenden. Den gewaschenen Blattspinat hinzufügen und wieder wenden. Salzen und pfeffern.

In einer Servierschüssel das geschmorte Rotkraut verteilen, die Gnocchi darauf platzieren und mit Scamorza bestreuen. Mit Olivenöl begießen und servieren.

Drucken