Zutaten:
(für 2 Personen)

4 Eier
4 EL Schlagobers
6 EL Parmesan
1 EL Butter
Salz
Pfeffer

für das Tomatenragout:
1 Pkg. Paradeiser Raritäten
Olivenöl
Salz
Pfeffer

weiters:
Parmesan und Ruccola nach Geschmack zum Anrichten
Polenta

Zubereitung:

Ich liebe Omelett zum späten Frühstück! Besonders Sonntags ist das ein Genuss! Noch besser aber ist ein Souffle-Omelett. Es ist wunderbar fluffig und erinnert an einen weichen Polster! Kaum zu spüren zwischen den Zähnen und fein schmelzend lässt sich dieser Hochgenuss zelebrieren. Das praktische an diesen Omelett ist die Tatsache, dass kein Schlagen von Eischnee nötig ist. Die Eier werden in den Omelettteig nur eingerührt und behalten so ihre volle Triebkraft.

Den Kombidampfgarer auf 200° Celsius vorheizen. In einer beschichteten Pfanne die Butter hinzufügen und im Kombidampfgarer zerschmelzen lassen. Gleichzeitig wird auch die Pfanne erwärmt.

Für die schnelle Zubereitung des Omeletts den Schlagobers mit etwas Salz und Pfeffer verrühren. Achtung nicht zu viel vom Salz, der Parmesan gibt dem Omelett ja auch noch Würze. Danach die Eier zum Schlagobersgemisch geben und mit einem Schneebesen sachte unterziehen – nicht unterschlagen – nur unterrühren.

Dann die heiße Pfanne aus dem Kombidampfgarer nehmen und das Schlagobers/Eigemisch einfüllen.

Den Kombidampfgarer auf die Einstellung Komibgaren Ober/Unterhitze bei 200° Celsius und 10% Feucht umstellen und das Omelett darin 8 Minuten ausbacken. Die Zeit nutzen um den Parmesan zu reiben. Nach 4 Minuten Backzeit den Parmesan aufstreuen und weiterbacken.

Nun die Paradeiser Raritäten waschen. Größere in Scheiben schneiden, kleinere halbieren. Gleichzeitig in einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die geschnittenen Tomaten darin schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren das Omelett zusammenklappen und mit Tomaten, Ruccola und Parmesan bestreut servieren.

Tipp:
Variiert dieses Omelett je nach Lust und Laune!

Drucken