Zutaten:
(für 4 Personen)

Für die Fleischbällchen:
500 g Rinderfaschiertes
200 g Schafskäse
1 grüne Pfefferoni
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
je 1 TL frische oder getrocknete Oregano- , Salbei- und Thymianblätter
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für die Datterinitomatensauce:
2 Dosen Datterinitomaten
1 bis 2 grüne Pfefferoni
1 Knoblauch
150 ml Rotwein
200 ml Hühnersuppe
Olivenöl
Salz
Pfeffer

weiters:
500 g Spaghetti

Zubereitung:

Vermisst Ihr die Tomatenzeit auch so wie ich? Wenn ja, dann lege ich Euch dieses Gericht zu Herzen. „Datterini-Tomaten“ aus der Dose sind hier wahrhaft der perfekte Lückenfüller. Geschmacklich erinnern sie mich an meine heißgeliebten roten Früchte in Echtform. Die Pfefferoni-Fleisch-Bällchen tragen Schärfe in sich, was wiederum die innere Glut erhitzt und den Sommer ein Stück näher bringt. In der Kombination mit Spaghetti kehren dann die Erinnerungen an den letzten Urlaub zurück und damit die Gewissheit, bald liegen diese Früchte wieder im Regal! In jeglicher Hinsicht ein erwärmendes Essen!

Zu Beginn den Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und beides zusammen glasig anschwitzen. Danach beiseite stellen und abkühlen lassen.

In einer Schüssel das Faschierte einfüllen. Die Pfefferoni waschen und in Scheiben vom Rist schneiden. Die Kerne entfernen. Die Pfefferonischeiben ebenso fein würfeln und zum Faschierten geben. Mit Oregano, Salbei, Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Die abgekühlte Zwiebel-Knoblauchmischung dazugeben. Den Schafskäse aus der Packung nehmen und zur Masse bröckeln. Nun alles gut vermengen. Aus der Masse walnussgroße Bällchen formen und für 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Tomatensauce zubereiten. Dafür den Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin anschwitzen. Den Rotwein angießen und diesen so lange köcheln lassen bis der Wein auf die Hälfte reduziert ist. Nun die Datterinitomaten aus der Dose einfüllen und mit Hühnerbrühe aufgießen. Die ganzen Datterinitomaten mit Hilfe einer Gabel öffnen und etwas platt drücken. Die Sauce einkochen lassen bis sie leicht eindickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in eine Bratform umfüllen.

Den Kombidampfgarer auf 170° Celsius Ober/Unterhitze vorheizen.

Nun in der selben Pfanne Olivenöl erhitzen und die Fleischbällchen darin nur kurz Farbe nehmen lassen. Die Fleischbällchen entnehmen und in die Tomatensauce legen. Weitere ein bis zwei grüne Pfefferoni waschen und in feinen Scheiben vom Rist schneiden. Kerne entfernen. Die Pfefferoni dazu in die Sauce legen. Ihr bestimmt hier den Schärfegrad, oft reicht auch schon eine Pfefferoni aus 😉 Die Fleischbällchen nochmals mit Olivenöl beträufeln.

Nun die Bratform mit dem Inhalt in den Kombidampfgarer mit der geänderten Einstellung Kombigaren, Ober/Unterhitze bei 170° Celsius und 10% Feuchte für 40 Minuten braten lassen.

Zirka 10 Minuten vor Ende der Bratzeit das Wasser für die Spaghetti aufstellen. Die Spaghetti al dente kochen.

Zum Anrichten die Spaghetti auf Teller platzieren. Die Bratform entnehmen und die Datterinitomatensauce mit den scharfen Pfefferoni-Fleisch-Bällchen auf die Spaghetti verteilen. Dazu passt Blattsalat und Rotwein.

Tipp:
Wenn Ihr für die Fleischmasse frische Kräuter verwendet, dann reicht auch 1/2 TL der angegebenen Menge, denn frische Kräuter sind intensiver im Geschmack.

Drucken