Zutaten:

Für die Polenta (reicht für 2 Fütterungen):
500 ml Gemüsebrühe ungewürzt
125 g Polentagrieß
2 EL Olivenöl

weiters:
1 große Karotte
1 Zucchini
1 TL Rosmarin getrocknet
3 EL Parmesan gerieben
Olivenöl

Zubereitung:

Die Rezeptmengen entsprechen der Ernährung eines Hundes mittlerer Größe (ca. 25 bis 30 kg). Für kleinere oder noch größere Hunde müssen die Angaben dementsprechend angepasst werden. Das Futter besteht aus 1/3 Eiweiß und 2/3 Kohlehydraten und Gemüse!

Die Gemüsebrühe (oder auch Wasser) und Polenta in einer ungelochten Garschale vermengen und im Dampfgarer bei 100° Celsius ca. 10 Minuten dämpfen lassen.

Die Polenta entnehmen und mit dem Olivenöl vermengen. Abkühlen lassen und danach abgedeckt im Kühlschrank fest werden lassen. Diese Menge reicht für zwei Fütterungen aus. Die andere Hälfte lässt sich für einige Tage im Kühlschrank aufbewahren oder kann auch gleich am nächsten Tag verfüttert werden. Oder man genießt sie selbst 😉

Die Karotte waschen, schälen und würfeln. Die Zucchini waschen und ebenso würfeln. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Karotten darin anschwitzen. Die Zucchiniwürfel hinzufügen und weiter kurz anbraten. Währenddessen die Hälfte der Polenta aus der Schüssel entnehmen und in Würfel schneiden. Danach zum Karotten-Zucchini-Gemüse geben und durchschwenken. Mit Rosmarin bestreuen, durchrühren und handwarm abkühlen lassen. Danach zur Fütterung reichen.

Tipp:
Die Karotten und Zucchini können auch im Dampfgarer mit der Polenta mit gegart werden. Dazu die Karottenwürfel auf ein gelochtes Blech geben und die letzten 5 Minuten zur Polenta in den Dampfgarer geben. Die letzten drei Minuten die Zucchiniwürfel hinzufügen.

Drucken