Zutaten:
(für 4 Personen)

250 g Perlgraupen oder Gerstengraupen (Rollgerste)
Gemüsebrühe
1 Zwiebel
Saft 1/2 Zitrone
1 Bd. frische Petersilie
1 Bd. frische Dille
1 Bd. frischer Basilikum
4 Eier
Olivenöl
40 g Parmesan
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Ich bin ja immer wieder auf der Suche nach geschmacklich Neuem. Perlgraupen oder Gersten sind im Grunde nichts neues, werden aber selten verwendet, schon gar als Salat. Bombastisch aber schmeckt dieser Perlgraupensalat und ist auch ideal zum Mitnehmen. Als echter Könner beweist er sich als Vitaminbombe in Kombination mit Kräutern und Ei. Ich entschied mich diesmal für die Mitnehmvariante! Deshalb wählte ich ein hartes Ei on top! Esst Ihr diesen Salat aber zu Hause, so empfehle ich Euch das Anrichten mit einem weichen oder pochierten Ei. Herrlich wenn dann das angestochene Eigelb über den Salat rinnt. Das müsst Ihr unbedingt ausprobieren.

Den Dampfgarer auf 100° Celsius vorheizen.

Die Zwiebeln schälen und würfelig schneiden. Die Perlgraupen mitsamt den Zwiebeln in eine ungelochte Schale füllen. Nun mit Gemüsebrühe auffüllen, dabei so viel Gemüsebrühe verwenden, dass ca. fingerdick Flüssigkeit über den Perlgraupen stehen bleibt. Im Dampfgarer bei 100° Celsius 20 Minuten dämpfen.

In der Zwischenzeit die Kräuter waschen und trocken schütteln. Die Blätter der Petersilie und vom Basilikum abzupfen. Die Dillfäden ebenso abzupfen. Alle Kräuter hacken. Nun die Kräuter mit soviel Olivenöl begießen, dass diese gut vom Olivenöl bedeckt sind. Den Saft 1/2 Zitrone auspressen und zu den Kräutern geben. Alles gut vermengen.

Den Parmesan hobeln.

Die Eier je nach Wunsch im Dampfgarer zubereiten. Für ein hartes Ei die Eier die letzen 10 Minuten der Dämpfzeit hinzufügen. Für ein weiches Ei die letzten 5 Minuten.

Für ein pochiertes Ei siehe dazu hier (Achtung hier ändert sich die Temperaturangabe im Dampfgarer):
http://www.diedampfgarerin.at/portfolio/pochiertes-ei-aus-dem-dampfgarer/

Die Perlgraupen aus dem Dampfgarer entnehmen und mit dem Öl-Kräuter-Zitronengemisch vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Ei nach Wunsch servieren und mit den Parmesanhobeln bestreuen.

Drucken