Zutaten:
(für 4 Personen)

Für das Huhn:
2 große Hühnerbrüste
Salz
Pfeffer (evtl. Zitronenpfeffer)

Für den Couscous:
200 g Couscous
200 ml Gemüse- oder Hühnersuppe
50 ml Orangensaft oder der frische Saft von 1 großen Orange
2 EL Butter
2 Orangen filetiert
1 Bd. frische Petersilie
evtl. noch etwas Salz

Für die Rüben:
4 Rote Rüben
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für den Guss:
Saft 1 Zitrone
2 TL Honig
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Dieses Essen servierte ich, als sich kurzerhand Besuch ankündigte, keine Zeit mehr zum Einkaufen blieb und mein Kühlschrank genau das noch hergab. Der Zitrusgeschmack im Couscous in Kombination mit dem weißen Fleisch und den geschmorten roten Rüben als auch die Nachspeise zu der ein Schoko-Vanille-Tarte entstand, hinterließen bei meinen Gästen Eindruck, der mich natürlich glücklich machte. Es schien meinen Gästen nicht zu stören, dass sie ein kreatives Resteessen bekamen. Was ich Euch damit sagen möchte? Verbraucht Eure Lebensmittel im Kühlschrank, probiert aus und seid kreativ! Genau das entsteht dann, was ich Euch heute serviere! Die Nachspeise folgt zum Wochenende!

Wir beginnen mit den roten Rüben. Diese werden vom Blattgrün und Stängeln befreit und auf ein gelochtes Garblech gelegt. Danach im Dampfgarer bei 100° Celsius für 1 Stunde dämpfen (je nach Größe der Rüben). Um zu überprüfen ob der Garpunkt erreicht ist, mit einer Gabel einstechen. Ansonsten etwas Zeit hinzufügen.

Für den Orangen-Petersilien-Couscous die Orangen filetieren. Zunächst werden dazu Deckel und Boden der Orange so weit abgeschnitten, dass das Fruchtfleisch zu sehen ist. Die Orange jetzt auf eine der Schnittflächen stellen und die restliche Schale rundherum in Streifen abschälen. Wichtig ist, dass dabei auch die weiße Haut komplett entfernt wird. Nun an den weißen Trennhäuten entlang vorsichtig die einzelnen Filets herauslösen. Zirka acht Filets zum Anrichten zur Seite legen. Die restlichen Filets in kleine Würfel schneiden.

Den Couscous in eine Schüssel einwiegen und mit der Gemüse- oder Hühnerbrühe und dem Orangensaft aufgießen. Umrühren, abdecken und ziehen lassen.

Für die Petersilie den Bund Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken.

Für den Guss den Saft der Zitrone, den Honig, das Olivenöl, Salz und Pfeffer in einem Behältnis gut vermengen, sodass sich der Honig auflöst.

Für das Huhn die Hühnerbrüste waschen, trocken tupfen und in feine Schnitzel schneiden.

Jetzt die roten Rüben aus dem Dampfgarer entnehmen und schälen. Die Rüben in Spalten schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Rübenspalten darauf legen. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und Kombi-Dampfgarer bei 180° Celsius für 15 bis 20 Minuten braten.

Knapp vor Ende der Bratzeit der Rüben, Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Hühnerschnitzel darin goldig anbraten und danach mit Salz und Zitronenpfeffer würzen.

Zum Servieren den Couscous mit den Orangenwürfeln und der grob gehackten Petersilie sowie 2 EL Butter vermengen. Nochmals abschmecken. Den Orangen-Petersilien-Couscous auf Teller anrichten und die Hühnerschnitzel dazulegen. Die Rüben aus dem Kombidampfgarer entnehmen und zum Couscous und dem Huhn anrichten. Mit dem Guss beträufeln und mit den beiseite gelegten Orangenfilets servieren.

Drucken