Zutaten:
(für 4 Personen)

6 bis 12 Marillen oder andere Früchte
250 g Cremetopfen
1 Ei
35 g Mandeln
2 EL brauner Zucker
1 Prise Salz
100 g Dinkelvollkornmehl
2 EL Öl

weiters:
2 EL Butter
ca. 200 g Semmelbrösel
Staubzucker

Zubereitung:

Es gibt keine bessere Wahl als den Dampfgarer für die Herstellung von Marillen- oder Fruchtknödel!

Die Marillen oder anderen Früchte waschen und entkernen.

Für die Masse den Topfen, das Ei, das Salz, den Zucker und das Öl vermengen. Das Mehl mit den Mandeln vermischen und unter die Topfenmasse heben.

Nun die Hände nass machen, ein wenig Teig in die Hände nehmen und leicht flach drücken. Mittig eine Marille oder andere Frucht platzieren und den Teig um die Frucht legen und Knödel formen. Wer es süßer möchte, legt in die Mitte zusätzlich ein Stück Würfelzucker.

Die fertigen Knödel auf ein mit Backpapier ausgelegtes gelochtes Blech legen. Das Backpapier dabei mit einer Gabel öfter durchstechen, damit der Dampf auch von unten durch kann.

Die Marillen- oder Fruchtknödel bei 100° Celsius 15 Minuten dämpfen.

In der Zwischenzeit Butter in einer Pfanne zerlassen, die Brösel dazugeben und etwas anrösten lassen. Die Fruchtknödel aus dem Dampfgarer nehmen und noch feucht in der Bröselmasse wenden.

Die Marillen- oder Fruchtknödel mit etwas Brösel und Staubzucker servieren.

Tipp:
Wer kleinere Knödel möchte, wählt auch kleinerer Früchte beim Einkauf. Dann lassen sich mit dieser Mengenangabe rund 10 bis 12 Knödel formen. Bei größeren Früchten ergibt diese Masse rund 6 Knödel!

Drucken
1 Kommentar

Deine Anmerkung