Zutaten:
(für 4 Personen)

220 g Risottoreis (Arborio)
500 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
125 ml Weißwein
2 Schalotten
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für den Spinat:
500 g Blattspinat

Weiters:
Kalte Butter zum Einrühren in das Risotto

Zubereitung:

Zu aller erst den Blattspinat auf ein gelochtes Garblech legen und im DG bei 100° Celsius 4 Minuten dämpfen. Danach entnehmen und etwas auskühlen lassen. Den Spinat auswringen – also das Wasser herauspressen – und in ein hohes Behältnis geben. Mit Hilfe eines Stabmixers pürieren. Wer möchte behält einige Blätter unpüriert  zurück.

Für das Risotto den Risottoreis, die Gemüse- oder Hühnerbrühe, die geschälten und gewürfelten Schalotten sowie den Weißwein in einem geschlossenen Behälter vermengen.
Im Dampfgarer bei 100° Celsius für 8 Minuten dämpfen.

Danach das Risotto entnehmen und den pürierten (und auch ganz gelassenen) Spinat untermengen. Im Dampfgarer bei 100° Celsius für weitere 8 Minuten dämpfen.

In der Zwischenzeit den Parmesan reiben.

Das fertige Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Olivenöl beträufelt und Parmesan bestreut servieren.
Zu Risotto liebe ich ein gutes Glas Weißwein 🙂

Drucken