Zutaten:
(für 1 Streuselkuchen)

Für den Germteig:
50 ml Mandelmilch
15 g Rohrzucker
1/2 Pkg. Trockengerm
100 g Dinkelvollkornmehl
1 Msp. Salz
1 EL Butter

Für die Füllung:
500 g feste Birnen
1/2 TL Zimt
Muskatnuss gerieben nach Geschmack
2 EL Kartoffelstärke
Reissirup

Für die Streusel:
50 g Dinkelvollkornmehl
30 g gemahlene Mandeln
30 g Rohrzucker
1 Msp. Salz
50 g kalte Butter

Weiters:
1 Torten- oder Tarteform
Butter zum Ausbuttern

Zubereitung:

Ehrlich, dieser Streuselkuchen ist ab sofort mein neuer Liebling! Der Boden besteht aus Germteig, die Fülle ist unwiderstehlich saftig wie aromatisch und als Tüpferl am „i“ toppen herrliche knusprige Streusel das Erlebnis. Das übertrifft jeden Weihnachtskeks! Für mich zumindest! Wobei der Duft von Weihnachten alleine durch Muskatnuss und Zimt durch die Nase strömte. Ich backte diesen Kuchen zum 1. Adventssonntag. Vielleicht kürt dieser Streuselkuchen Euren Tisch zum 2. Advent! Ihr werdet dafür geliebt werden, denn Weihnachten ist ja schließlich und endlich das Fest der Liebe. Wunderbare Vorweihnachtszeit.

Für den Germteig die Mandelmilch mit Germ und Zucker leicht erwärmen (nicht aufkochen). Zum Testen einfach einen Finger in die handwarme Milch halten. Wenn Euer Finger sich wohl fühlt, passt es perfekt.
Dann die trockenen Zutaten wie Mehl, Zucker und Butter am besten in einer Küchenmaschine (z.B. SMEG) miteinander vermengen. Die Mandelmilchmischung dazugeben und für mindestens 5 Minuten kneten. Danach den Teig abgedeckt für 1 Stunde bei warmen Bedingungen rasten lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür die Birnen schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Birnenwürfel in einen Topf umfüllen. Circa 1 Espressotasse Wasser mit der Stärke vermischen und zu den Birnenwürfeln hinzufügen. Mit Zimt und Muskatnuss nach Geschmack würzen, aufkochen und so lange bei niedriger Temperatur vor sich hin köcheln lassen bis die Birnenmasse schön sämig wird. Danach abschmecken und je nach Bedarf mit etwas Reissirup nachsüssen. Abkühlen lassen.

Für die Streusel alle Zutaten miteinander vermengen. Dazu die Butter kalt und gewürfelt hinzufügen. Dann alles zu Streuseln formen, dazu einfach alle Zutaten miteinander verreiben.

Nun den geruhten Teig entnehmen und nochmals durchkneten. Den Teig kreisförmig ausrollen und mit ca. 2 cm Überhang als Rand ausrollen. Eine Torten- oder Tarteform ausbuttern und den Teig einlegen. Den Rand hochziehen. Die vorbereitete Birnenmasse einfüllen und die Streusel darauf gleichmäßig verteilen.

Im Kombidampfgarer mit der Einstellung Kombigaren Ober/Unterhitze bei 180° Celsius und 10% Dampf für 30 Minuten backen.

Danach den Streuselkuchen entnehmen und für mindestens 1 Stunde rasten lassen. Danach ist er gut schnittbar. Je nach Geschmack mit Staubzucker bestreut servieren.

Drucken