Zutaten:
(für 1 Torte)

Für den Mürbteig:
250 g Weizenmehl
125 g zimmerwarme Butter
80 g brauner Zucker
1 Prise Salz
1 Dotter
100 ml trockener Weisswein oder Birnensaft

Für den Belag:
3 große Birnen
100 g Maroni gegart
2 großzügige EL Butter

Für das Salzkaramell:
380 ml Schlagobers
140 g brauner Zucker
1 TL Fleur de Sel

Weiters:
eine Tarteform, Durchmesser 29 cm
Butter zum Ausbuttern
Mehl zum Bemehlen

Zubereitung:

Diese Tarte hat einfach alles. Vor allem aber besitzt sie Anmut! Anmut deshalb, denn würde diese Tarte kaiserlich winken können, so würde sich das so unvergesslich einprägen, dass jedem eines klar werden würde: die ist etwas Besonderes. Ich hoffe ich konnte verständlich machen, was bei einem Bissen dieser Tarte passiert. Diese Süße mit der salzigen Note und das leicht cremige Karamell, welches frisch serviert dezent über den Tarte hinaus fließt, sind wahrlich kaiserlich. Ich sag Euch, wir sind es alle Wert Kronen zu tragen. Gutes Gelingen.

Für den Mürbteig alle Zutaten in einer Küchenmaschine (z.B. SMEG) verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Ich habe in der Angabe Weisswein oder Birnensaft als Flüssigkeit für den Teig empfohlen. Bitte wählt nach Eurem Geschmack und auch unter der Berücksichtigung aus, ob dieser Tarte auch von Euren Kindern verspeist werden soll.

Während der Rastzeit des Teiges im Kühlschrank die Birnen schälen, entkernen und in feine Spalten schneiden. Die vorgegarten Maroni aus der Packung befreien.

In einem Topf den Schlagobers mit dem braunen Zucker vermengen und zum Köcheln bringen. Für 10 Minuten leicht Weiterköcheln und danach abkühlen lassen.

Für die Birnen in einer Pfanne 2 großzügige EL Butter zerfließen lassen. Die Birnenspalten hinzufügen und bei geringer Hitze schmoren lassen (die Birnen sollten noch etwas Biss haben). Zum Schluss die Maroni hinzufügen und für ca. 3 Minuten mitschmoren lassen. Die Pfanne zur Seite schieben und den Inhalt abkühlen lassen.

Die Tarteform ausbuttern und bemehlen. Den Kombidampfgarer mit der Einstelllung Ober/Unterhitze auf 180° Celsius vorheizen.

Nun den Teig aus dem Kühlschrank holen. Mit Hilfe von Backpapier (der Teig liegt zwischen zwei Lagen Backpapier – siehe Foto) und eines Nudelwalkers über die Größe der Form auswalken. Es soll ein Rand von etwa 2 cm entstehen. Den Teig von einer Backpapierhälfte befreien und mit Hilfe der anderen Hälfte in die vorbereitete Form legen, den Teig eindrücken und das Backpapier oben belassen. Nun zum Blindbacken Hülsenfrüchte odgl. auf den Tarte zum Beschweren verteilen. Im Kombidampfgerer mit oben genannter Einstellung 20 Minuten backen.

Den Tarte danach entnehmen, das Backpapier samt den Hülsenfrüchten entfernen und leicht auskühlen lassen.

Danach beginnen die Birnen fächerartig einzuschichten. Die Maroni zum Schluss darauf verteilen. Mit dem Salzkaramell begießen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Zum Servieren anschneiden und auf Teller servieren.

Tipp:
Diese Tarte benötigt keinen Schlagobers oder Staubzucker! Einfach pur genießen.

Drucken

Deine Anmerkung