Alles wächst vor unserer Haustüre!

Der Biohof Naturzeit Faakersee wird seinem Namen gerecht. Saisonales Gemüse aus dem eigenen Garten ist hier ein Hauptnahrungsmittel. Selbst Gemüseabfälle werden verwendet. Daraus zaubert Franziska Treiber, Küchenseele des Hauses, eine vegetarische Kraftbrühe. Als Einlage gibt es klassische Griesnockerl oder alternativ glutenfreie Buchweizennockerl. Wie das gelingt, zeigen wir heute!

Der Familienbetrieb von Karina und Manuel Fischer zeigt beim Eintritt eines klar: Hier wird wert gelegt auf „Urlaubszuhause“ wie beide betonen. In dritter Generation wurde der Biohof von Franz und Franziska Treiber übergeben. Franziska Treiber werkt noch fleißig in der Küche mit und ist wie alle betonen eine der Seelen des Hauses. In Ihrer Naturküche legen sie besonderen Wert auf Bio-Qualität aus Ihrem eigenen Anbau.

Vollwertige Zutaten gab es auch bei der Zubereitung der vegetarischen Kraftbrühe. Gemüseabfälle sind die Basis dafür. Schäler von Karotten, Pastinaken, der Strunk vom Brokkoli und Paprika und alles was sonst verworfen werden würde landet in dieser Suppe. Kraft und Geschmack geben weitere Zutaten wie Dinkel, Gewürznelken, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Fenchel und Kümmel aber auch Blattgrün vom Liebstöckel, Petersilie, Sellerie oder Pastinake. Franziska Treiber ist augenscheinlich vom Geschmack dieser Suppe überzeugt, denn diese Suppe zieht sie jeder Fleischbrühe vor.

Als Einlage hat sie zweierlei zu bieten. Einerseits die klassischen Griesnockerln und andererseits die geschmacksintensiven glutenfreien Buchweizennockerln. Alles unkompliziert und unspektakulär in der Zubereitung erklärt die Küchenseele mit Augenzwinkern: „Während die Suppe zieht und die Nockerlteige rasten würde sich einiges an Hausarbeit erledigen lassen.“ Serviert wird die vegetarische Kraftbrühe dann mit einem Schuss Olivenöl und frischen Kräutern. Die Kräuter kommen dabei natürlich aus dem eigenen Garten. Ein besonderes Essen das glücklich macht!

Das Rezept zur „Vegetarischen Kraftbrühe mit frischem Gartengemüse“ sowie das Anleitungsvideo Susanne kocht mit „Franziska Treiber“, ist Online hier zu finden: kleinezeitung.at/kulinarik.

Vielen lieben Dank an Franziska Treiber (Chefköchin) sowie Karina und Manuel Fischer (Inhaber des Hotels). Es war mir eine Ehre!
Und danke auch an Marko Petelin (KLZ Videoteam) und Helmuth Weichselbraun (KLZ Fototeam)!
Foto- und Videorechte: Kleine Zeitung

Kontakt Biohof Naturzeit Faakersee – Familie Fischer:
Strandbadstraße 11
9580 Drobollach am Faakersee
Telefon: +43 42 54/33 12
Email: office@urlaub-faakersee.at
Home: www.urlaub-faakersee.at

Drucken